• Guliver Redaktion

Impfstoffe für Emerging Markets

Im Schatten europäischer und amerikanischer Hersteller gewinnen Impfstoffe aus China in Asien und Afrika an Bedeutung. Gute Einsatzmöglichkeiten in Gebieten mit schlechter Gesundheitsinfrastruktur bilden einen wichtigen Wettbewerbsvorteil gegenüber mRNA-Präparaten.

Große Angebotslücke in Afrika

Moderna, Pfizer/BioNTech und AstraZeneca (AZN) haben vor allen Europa und Nordamerika als Absatzmärkte in den Blick gefasst. Afrika und Asien befinden sich derweil auf der Suche nach genügend Impfstoffdosen, um das Immunisierungsziel von 60% der Gesamtbevölkerung zu erreichen. Das Programm der WHO zur Verteilung von Impfstoffen an Entwicklungsländer (COVAX) ist nur auf die Abdeckung von 20% der jeweiligen Landbevölkerung ausgerichtet. Allein in Afrika werden deshalb zusätzlich 1,28 Milliarden Dosen benötigt. Dies entspricht einem Marktvolumen von 13,54 Milliarden USD.


Verträge über 400 Millionen Impfdosen geschlossen

China National Pharmaceutical Group und Sinovac konnten außerhalb Chinas bereits umfangreiche Verträge schließen. Einige Länder erteilten bereits Notfallzulassungen, darunter Indonesien, die Türkei, die Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrein. Die bisher größten Volumina auf das Sinovac-Vakzin sicherten sich Indonesien (125,5 Mio. Dosen für 13,60 USD/Dosis), Brasilien (100 Mio. für 10,30USD/Dosis) und die Türkei (50 Mio.). Rund 15 Millionen Impfdosen wurden bereits an Indonesien ausgeliefert. In der Türkei ließ sich Präsident Erdogan öffentlich mit dem Chinesische Pharmakonzerne schlossen bisher Verträge über die Lieferung von insgesamt 400 Millionen Impfdosen mit anderen Staaten. Sinovac gab zudem bekannt, seine Impfstoffkapazität auf eine Milliarde Dosen zu erhöhen.


Die chinesische Regierung hat angekündigt, Nationen aus Afrika und Asien umfassend mit den eigenen Vakzinen versorgen zu wollen. Das große Interesse beruht nicht nur auf den Lieferschwierigkeiten bei westlichen Unternehmen, sondern auch auf den deutlich besseren Lagerungsmöglichkeiten. Gerade in Staaten heißerer Klimazonen und schlechterer Gesundheitsinfrastruktur ist der Einsatz der mRNA-Impfstoffe nahezu ausgeschlossen.


Großes strategisches Interesse

Neben den unmittelbaren betriebswirtschaftlichen Zuwächsen aus dem Verkauf der Impfstoffe für Sinovac, China National Pharmaceutical Group und Co. stellt die Offensive einen Versuch dar, chinesische Pharmazeutika in Wachstumsmärkte einzuführen und das Vertrauen der Bevölkerungen zu gewinnen. Ohne Risiken ist dieses Unterfangen zwar nicht, mangels eigener Produktionskapazitäten haben die USA dem Vorhaben aus China derzeit aber wenig entgegenzusetzen. In einem Markt, der auf großen Volumina aufbaut, könnte sich die chinesische Strategie im Kampf gegen Covid-19 als lohnendes Geschäft erweisen.


Wichtiger Hinweis:

Dieser Beitrag dient ausschließlich Informationszwecken. Er richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden bzw. geeignete Gegenparteien im Sinne des WpHG und ist nur im Rahmen einer Beratung zur Weitergabe an Privatkunden bestimmt. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Erträge. Guliver Anlageberatung GmbH übernimmt keine Gewähr dafür, dass Marktprognosen/Ergebnisse u. Ä. erzielt werden. Die Informationen beruhen auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die die Guliver Anlageberatung GmbH für zuverlässig erachtet, doch kann deren Richtigkeit,Vollständigkeit oder Genauigkeit nicht garantiert werden. Holdings und Allokationen können sich ändern, es ist möglich, dass Guliver Anlageberatung GmbH über Fonds in genannte Werte investiert ist oder plant, dies zu tun. Die Meinungen sind die des Fondsmanagers zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und stimmen möglicherweise nicht mit der Meinung zu einem späteren Zeitpunkt überein. Die Meinungen dienen dem Verständnis des Anlageprozesses und sind nicht als Anlageempfehlung gedacht. Die in diesem Dokument diskutierte Anlagemöglichkeit kann für bestimmte Anleger je nach deren speziellen Anlagezielen und je nach deren finanzieller Situation ungeeignet sein. Außerdem stellt dieses Dokument kein Angebot an Personen dar, an die es nach der jeweils anwendbaren Gesetzgebung nicht abgegeben werden darf. Dieses Dokument ist keine Aufforderung zur Zeichnung von Fondsanteilen und dient lediglich Informationszwecken. Privatpersonen und nicht-institutionelle Anleger sollten die Fonds der Guliver Anlageberatung GmbH, insbesondere den Guliver China Health Care nicht direkt kaufen. Bitte kontaktieren Sie Ihren Anlageberater für weitere Informationen zu Guliver-Produkten. Die Informationen dürfen weder reproduziert noch an andere Personen verteilt werden. Nicht alle Guliver Anlageberatung GmbH Fonds sind in allen europäischen Ländern zum Vertrieb zugelassen. Produkte und Dienstleistungen können sich von Land zu Land unterscheiden. Die Guliver Anlageberatung GmbH behält sich ausdrücklich vor, den Inhalt dieser Website ganz oder teilweise ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Für Schäden materieller oder ideeller Art, die nicht in der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bestehen und die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden ist die Haftung der Guliver Anlageberatung GmbH ebenfalls ausgeschlossen, sofern dem Unternehmen kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln zur Last fällt. Für weitere Bestimmungen verweisen wir ausdrücklich auf das Impressum.

162 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen